Wichtige Informationen Information für Käufer

Allgemeine Informationen zum Kauf einer Immobilie auf Gran Canaria.


Grunderwerbsteuer Gran Canaria: 6,5 Prozent bei Bestandsimmobilien.

Notar und Grundbucheintrag: Die Notarkosten richten sich nach dem eingetragenen Kaufpreis in der notariellen Kaufurkunde (escritura). Bei einem Appartement zum Kaufpreis von ca. 100.000 €, kalkulieren Sie zwischen 800 € - 950 € je nach Aufwand ob zum Beispiel notarielle Vollmachten erstellt werden müssen u.s.w. Die Eintragung in das hiesige Eigentumsregister / Grundbuch (registro) wären an dem vorherig genannten Bsp. ca. 400 €.

PlusValía (Wertzuwachssteuer): Laut Gesetz geht diese zu Lasten des Verkäufers und ist nach dem Kauf/Verkauf abzuführen.
Die gemeindliche Wertzuwachssteuer (kurz: PlusValía, richtiger Name: Impuesto sobre el Incremento del Valor de los Terrenos de Naturaleza Urbana) ist eine relativ "moderne" Steuer, von der der spanische Staat Gebrauch macht und deren Erhebung und Einholung den Gemeinden übertragen ist. Hintergrund dieser z.B. in Deutschland unbekannten Steuer ist, dass der Eigentümer einer Immobilie mit der Zeit durch Verbesserungsmaßnahmen der Gemeinde in den Genuss der Werterhöhung seiner Immobilie kommt und davon möchte auch der Staat profitieren. In Deutschland ist dies in etwa mit Anliegerkosten zu vergleichen, insofern Kanalisation, Straßen, Bürgersteige usw. erneuert werden
Die PlusValía fällt grundsätzlich immer dann an, wenn eine Immobilie, sei es Wohnung, Haus oder städtischer Grund und Boden, übertragen wird. Gleichgültig ist, ob die Übertragung aufgrund z.B. eines Immobilienkaufvertrages, einer Schenkung oder aufgrund einer Erbschaft (weil sich eine Immobilie im Nachlass in Spanien befindet) erfolgt. Die Steuer fällt nur in zwei Fällen nicht an: Es handelt sich um landwirtschaftliches Nutzland (suelo rústico) oder seit der letzten Übertragung ist weniger als 1 Jahr vergangen. Die Höhe jener Steuer errechnet die Gemeinde aufgrund des Katasterwertes und eigener Statistiken, die von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich ausfallen können.

Grundsteuer (IBI): Sie richtet sich stets nach dem Katasterwert. Bei einem durchschnittlichen 1 Schlafzimmer-Appartement z.B. in Playa del Inglés zwischen 180€ und 250€ jährlich.

Eigennutzungssteuer: Jene Steuer ist vom Eigentümer zu bezahlen, wenn dieser bei der jährlichen Steuererklärung angibt ausschließlich die entsprechende Immobilie selbst zu nutzen und nicht zu vermieten. Sie beträgt 1,1% vom "Katasterwert" (dieser liegt weit unter dem Verkehrswert) von den ca. 1,1% werden 24% einmal jährlich fällig. Beträgt der Katasterwert z.B. 30.000 €, sind rund 80 € jährlich an das Finanzamt als Eigennutzungssteuer zu bezahlen.

Müllabfuhr (Basura): Die Gebühren belaufen sich auf ca. 60 €/Jahr.

Comunidad (Gemeinschaftskosten): Die Höhe des monatlichen "Hausgeldes" variiert je nach Anlage zwischen 30€ und 300€ pro Monat. Beinhaltet in einigen Komplexen bereits die Kosten für Wasser und Strom des jeweiligen Appartement, Bungalow oder Reihenhaus. Dieses Geld wird benötigt u.a. für den Betrieb, die Pflege, Beleuchtung der Gemeinschaftszonen, die Aufzüge, Pool, Administration, Instandhaltung sowie Personalkosten wie Gärtner, Hausmeister innerhalb einer Wohngemeinschaft.

Strom & Wasser: Ist um einiges günstiger als zum Beispiel in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Erfahrungswerte: Appartement mit 2 Personen ca. 60 € - 70 € im Monat (je nach Verbrauch).

Gebäude-/Hausratversicherung: Je nach Immobilie, Versicherungsgesellschaft und Leistungen gibt es preisliche Unterschiede, im Durchschnitt ca. 150 € - 250 € jährlich.

N.I.E - Nummer: Ist eine "Ausländeridentifizierungsnummer" oder auch ugs. "Steuernummer" genannt. Diese ist zwingend erforderlich und muss beim Kauf einer Immobilie vorgelegt werden, man beantragt diese N.I.E - Nummer persönlich bei der Polizei mit gültigem Personalausweis/Reisepass und ausgefülltem Formular. (über welches wir verfügen) Neuerdings kann man diese am selben Tag (gegen eine Gebühr von ca. 10€) gleich mitnehmen. Zeitaufwand bei Beantragung ca. 1-2 Std. Es ist durchaus möglich und nicht unüblich jene NIE Nummer nach dem Notartermin zu beantragen/abzuholen und im Anschluss bei Notariat nachzureichen. Weiterhin können Sie die genannte NIE Nr. auch in Deutschland beim spanischen Konsulat beantragen.

Spanisches Konto: Zur Bezahlung der Immobilie und den laufenden Kosten - z.B.: Wasser, Strom, Telefon, Gemeinschaftskosten, Grundsteuer usw. ist die Eröffnung eines Kontos vor Ort zu empfehlen. Durch die heutigen SEPA – Zahlungsverfahren ist es aber nicht immer notwendig. Die Mitarbeiter in den hiesigen Banken sprechen in der Regel gut Deutsch und Englisch. Fragen Sie den/die Berater/in nach einem gebührenfreien Kontenmodell.

Steuerrepräsentanz: Sie möchten eine Immobilie auf Gran Canaria erwerben, jedoch Ihren Hauptwohnsitz in Deutschland belassen und nicht auf die Kanareninsel verlegen. In diesem Fall (fast immer die Regel bei Ausländern) benötigen Sie hier vor Ort einen sogenannten Steuerrepräsentanten – dazu empfiehlt es sich diese Steuerrepräsentanz einem Steuerbüro vor Ort zu erteilen. Auf Wunsch sprechen wir hier gerne Empfehlungen aus. Die Gebühren für den/die Steuerrepräsentanten/in und die jährlich obligatorische Steuererklärung belaufen sich auf rund 140 € jährlich.

Vermittlungshonorar: Die Maklercourtage bezahlt auf Gran Canaria der Verkäufer. Es sei denn man hat eine andere Vereinbarung getroffen.

Zahlungsform der Immobilie beim Notar: Bitte kaufen Sie niemals eine Immobilie ohne eine notarielle Beurkundung und der damit vorhergegangen Überprüfung der entsprechenden Unterlagen. Die Bezahlung erfolgt fast immer per namensgebundenen und beglaubigten Bankscheck. (Bei der Bank gebührenpflichtig) Ebenfalls möglich ist eine direkte Onlineüberweisung während des Notartermins von einem sogenannten „Treuhandkonto / Klientenkonto“ z.B. von Ihrer zukünftigen Steuerkanzlei. Der Überweisungsbeleg gilt als Zahlungsbeleg und wird in die notarielle Kaufurkunde eingebunden. Häufig kommt es auch zu Kaufoptionsverträgen (auch Vorvertrag oder Reservierungsvertrag genannt) in denen man sich auf einen verbindlichen Notartermin verständigt und mit einer Anzahlung von 10% des Kaufpreises sich die entsprechende Immobilie reserviert. In diesem Vertrag wird unter anderen Punkten auch ratifiziert, dass der Optionsgeber (Verkäufer) die jeweilige Immobilie Schulden-/Lastenfrei und ohne jeglicher Rechte Dritter verkauft.

Vermietung: Einige Eigentümer nutzen gerne die Möglichkeit ihre Immobilie zu vermieten. Entweder um die jährlichen Betriebskosten zu decken oder aber auch eine gute Renditemöglichkeit zu erreichen. Wie Sie unserer Webseite entnehmen können, sind Sie diesbezüglich ebenfalls bei uns in den besten Händen. Die Nachfrage nach Mietobjekten (gleich ob Langzeitvermietung oder Überwinterung auf Gran Canaria) ist sehr groß und das Angebot dagegen recht gering.

Wie lange dauert eine Kaufabwicklung? Sollten Sie nach der Besichtigung den Wunsch haben die jeweilige Immobilie zu kaufen, benötigen wir ca. 1-2 Wochen um den notariellen Verkauf vorzubereiten und alle entscheidenden Dokumente zu organisieren. Weiterhin sollten (nicht mehr zwingend notwendig) Sie dann ein Bankkonto auf Gran Canaria eröffnen, mit unserer Hilfe die NIE-Nummer beantragen, im Besitz eines gültigen Ausweises sein und über die komplette Kaufsumme verfügen. Sollte eine Teil-Finanzierung notwendig sein, kann sich die Kaufabwicklung mehrere Wochen verschieben. Banken brauchen unterschiedlich lange um einen Kreditantrag zu bearbeiten – unsere Erfahrungswerte: 3-6 Wochen) Bei ausländischen, nicht-residenten Käufern erwarten spanische Banken ein Eigenkapital von mindestens 30%. Hier wird jedoch von Fall zu Fall entschieden, viele Faktoren haben auf eine Kreditvergabe entsprechenden Einfluss – auch der Schätzwert eines von der Bank bevollmächtigen Wertermittlers.

Unsere Beratung und Unterstützung reicht natürlich weit über den Erwerb hinaus! Bei etwaigen Modernisierungsarbeiten Ihrer neuen Errungenschaft, dem Kauf eines PKWs, der Vermietung usw. bleiben wir sehr gerne Ihr fachkundiger und vertrauensvoller Ansprechpartner.

Sonnige Grüße von der Kanareninsel Gran Canaria,

Sun World Immobilien

 

Lexikon: Immobilienkauf auf Gran Canaria / in Spanien

A

abogado: Rechtsanwalt
acta notarial: notarielle Urkunde im Rahmen der freiwilligen Gerichtsbarkeit als Grundlage für Eintragungen in das „registro de la propiedad"
acta de notoriedad: Verfahren der freiwilligen Gerichtsbarkeit zur Grundbucheintragung, wenn das Prinzip des „tacto sucesivo", der fortlaufenden Eintragung, unterbrochen wurde
afecciones registrales: im Grundbuch eingetragene Belastungen, beispielsweise für zukünftige Steuernachforderungen
agente: Makler
agrupación: Zusammenlegung eines Grundstückes mit anderen
alta catastral: Katasteramt
altura máxima: höchstzulässige Gebäudehöhe
anotaciones marginales: Anmerkungen im Grundbuch, die auf in Eintragung befindliche Urkunden hinweisen
aparejador: Bauingenieur
arras: Handgeld oder Draufgabe. Wenn „arras penitenciales" vereinbart sind, kann der Vertrag dadurch aufgelöst werden, dass der Käufer anerkennt, sie zu verlieren oder der Verkäufer sie doppelt zurückzahlt
arrendamiento de obra: Werkvertrag, z.B. Bauvertrag mit Bauunternehmer
asiento de presentación: Eine Art Auflassungsvormerkung. Schutz des Käufers für einen bestimmten Zeitraum vor weiteren Eintragungen.
ayuntamiento: Rathaus, Gemeindeverwaltung

B

boletín de enganche: Zertifikat über die ordnungsgemäße Installation der elektrischen Anlagen.

C

cancelación: Löschungsvermerk für Belastungen im Grundbuch
casa: Haus
ceder: überlassen/abtreten
cedula de habitabilidad: besondere Bewohnbarkeitsbescheinigung
certificaciones: Bescheinigungen, hier Bescheinigungen des Architekten über Baufortschritt
certificado bancario de devisas: Bankbescheinigung, dass der Kaufpreis mit Devisen bezahlt wurde
certificado de no residente: Bescheinigung über den Nichtresidenten-Status
Código Civil: das spanische Zivilgesetzbuch, vergleichbar mit dem deutschen BGB
Colegio Oficial de Arquitectos: die Architektenkammer
comunidad de herederos: Erbengemeinschaft
comunidad de propietarios: Eigentümergemeinschaft einer Wohnanlage
condición resolutoria: auflösende Bedingung, durch die eine beabsichtigte Rechtsfolge nicht eintritt, wenn bestimmte Voraussetzungen nicht erfüllt werden
condición suspensiva: aufschiebende Bedingung, durch die eine rechtliche Folge erst bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen eintritt
consejo de administración: Verwaltungsrat einer privaten Urbanisation, gewählt von der Versammlung der Eigentümer
contratista: Bauunternehmung
contrato de arrendamiento: Mietvertrag
contrato de arrendamiento por temporada: Saison-Mietvertrag
contrato de opción: Optionsvertrag, mit dem das Recht auf Kauf einer Immobilie eingeräumt wird
contrato privado de compraventa: privatschriftlicher Kaufvertrag
copropietarios: Miteigentümer, wenn mehrere Personen eine Immobilie gemeinsam besitzen
cuerpo cierto: bekannte Sache, eine Formulierung in Kaufverträgen, durch die klargestellt werden soll, dass der Käufer die Eigenschaften der Immobilie kennt, vergleichbar der Formulierung im Deutschen ,,gekauft wie besehen"
cuota: der Anteil an einer Miteigentümer-Gemeinschaft; gleichzeitig Bezugsgröße für die Beiträge zur Gemeinschaft

D
declaración de heredero: Urkunde zum Nachweis der Erbfolge
declaración de obra nueva: Neubauerklärung, rein deklaratorische Eintragung eines Neubaus in das Grundbuchblatt
delegación de urbanismo: Bauamt der Gemeinde, das für die Erteilung der Baugenehmigung zuständig ist und von dem die Auskünfte über Bebaubarkeit von Grundstücken zu erhalten sind
Demarcación de Costas: Küstenschutzbehörde, die über die Einhaltung der Küstenschutzgesetzgebung in Spanien wacht
derecho de retención: Zurückbehaltungsrecht, das Recht eines Vertragspartners, Leistungen zurückzubehalten, wenn der andere Vertragspartner in Verzug gerät
derecho de retracto: Vorkaufsrecht
derecho de superficie: Oberflächenrecht, eine dem deutschen Erbbaurecht vergleichbare Einrichtung des spanischen Rechts
deslindes: Verwaltungsverfahren zur Grenzbestimmung zwischen Meeresufer und Landesinnerem
división: Auseinandersetzung, der Anspruch, eine Miteigentümer-Gemeinschaft jederzeit auflösen zu können

E
edificabilidad máxima: maximal bebaubare Fläche aller Stockwerke
elevación a público de documento privado: Notwendigkeit der öffentlichen Beurkundung privater Urkunden vor Eintragung in amtliche Register
embargo: Pfändung, Belastung des Grundstückes, das insbesondere auch die freie Veräußerung einschränkt
escritura pública de compraventa: notarielle Kaufurkunde, durch die der häufig vorher abgeschlossene privatschriftliche Vertrag beurkundet wird.
escritura de manifestación, aceptación y adjudicación de herencia: notarielle Erbschaftsannahmeurkunde

F
fianza: Kaution
finca: Liegenschaft, aber auch Synonym für Bauernhof, Landsitz
finca registrada: eingetragenes Grundstück
firma: Unterschrift

G
gastos según Ley: Vertragsklausel, dass Kosten gemäß der gesetzlichen vorgesehenen Form verteilt werden; Abweichungen sind möglich und üblich
gestoría: gewerbsmäßiger Geschäftsbesorger, der u.a. behördliche Anmeldungen vornimmt; übernimmt teilweise auch Buchhaltungsaufgaben

H
Hacienda Pública: die spanische Finanzverwaltung
hipoteca: Hypothek

I

I.B.I., impuesto sobre bienes inmuebles: die gemeindliche Grundsteuer
impuesto de actos jurídicos documentados: Beurkundungssteuer (bei Kaufverträgen 0,5% des Kaufpreises), oft auch als Stempelsteuer bezeichnet
impuesto de transmisiones patrimoniales onerosas: Grunderwerbsteuer von der in der Escritura angegebenen Summe
impuesto sobre construcciones, instalaciones y obras: kommunale Steuer auf Bauvorhaben
impuesto sobre patrimonio: Vermögensteuer
impuesto sobre la renta de las personas físicas: Einkommensteuer
impuesto sobre sociedades: Körperschaftsteuer
impuesto sobre sucesiones y donaciones: Erbschaft- und Schenkungsteuer
impuesto estatales: die staatlichen Steuern
impuestos y tasas municipales: die kommunalen Steuern und Abgaben
información urbanística: Baurechtsantrag, durch den Auskunft über die Bebaubarkeit von Grundstücken und einzelne Baurechtsnormen beantragt wird
inscripción mediante instancia privada: privatschriftlicher Antrag zur Berichtigung des Grundbuches aufgrund von Erbfolge
institución de heredero: die Einsetzung eines oder mehrerer Erben
IVA, impuesto sobre el valor añadido: Mehrwertsteuer, der normale Satz beträgt 16%, bei Neubau 7%

J
jardín: Garten

L
legítima: Pflichtteil
legítimo: rechtlich
ley de la propiedad horizontal: spanisches Wohnungseigentumsgesetz
Ley 8/1989: Gesetz, mit dem die Unterverbriefung beim Immobilienkauf bekämpft werden soll
Ley de arrendamiento urbano, LAU: spanisches Mietrechtsgesetz
licencia de obras: Baugenehmigung, Voraussetzung zur Aufnahme der Baulichkeiten
licencia de primera ocupación: Zertifikat der Gemeinde, das die Bewohnbarkeit einer Immobilie bescheinigt

M
memoria de calidades y mediciones: Baubescheinigung
metro: Meter
multipropiedad: Timesharing  (mehrere Eigentümer) - nicht zu empfehlen!

N

NIE, número personal de identificación de extranjeros: Ausländeridentifizierungsnummer / Ausländersteuernummer
NIF, número de identificación fiscal: Steuernummer für Residente
no residente: nichtresident, nicht mit Wohnsitz in Spanien mit der Folge, dass die Person nur der beschränkten spanischen Steuerpflicht unterliegt
nota marginal: Randvermerk, mit dem die Löschung eingetragener Rechte im Grundbuch vermerkt wird
nota simple informativa: unbeglaubigter Grundbuchauszug in Form einer Ablichtung aus dem Grundbuch
notario: spanische Urkundenperson

O

obligación personal: unbeschränkte Steuerpflicht bei Residenten
obligación real: beschränkte Steuerpflicht (Nicht-Residenten)
ocupación máxima: maximal zulässige überdachte Fläche
otorgar: Vertragsschließung

P
parcela: Grundstück
partición: Teilung (hier der Erbengemeinschaft)
partida de defunción: Sterbeurkunde
permiso de obra menor: Genehmigung für kleinere Bauarbeiten an der Immobilie
piso: Wohnung
plan parcial: Teilbebauungsplan der Gemeinde, Urbanisationsplan
planta: Stockwerk, Etage
plusvalía municipal: gemeindliche Wertzuwachssteuer auf Grund und Boden
poder: Vollmacht
poseedor: Besitzer, er übt die faktische Herrschaft über die Sache aus - meistens aufgrund Rechtsgeschäftes (wie z.B. Miete)
posesión: Besitz, die faktische Gewalt über eine bewegliche oder unbewegliche Sache
precio: Kaufpreis
primera copia de la escritura de compraventa: beglaubigte Abschrift der Kaufurkunde über eine Immobilie, verkürzt auch einfach als „escritura" bezeichnet
promotor: Bauträger
propiedad: Eigentum, die rechtliche Verfügungsgewalt über eine bewegliche oder unbewegliche Sache
propiedad horizontal: Wohnungseigentum
propietario: Eigentümer
protocolización: Bestätigung einer ausländischen (mit Apostille und beglaubigter Übersetzung versehen) Urkunde
durch Protokollierung vor einem spanischen Notar oder Konsul
proyecto de ejecución de obra: Bauplanung, die Gesamtheit aller Planungsunterlagen zur Erlangung der Baugenehmigung

R
recepción definitiva: endgültige Bauabnahme, entscheidend für den Beginn von Gewährleilstungsfristen
registro de la propiedad: Grundbuchamt
residuos sólidos: Recycling-Gebühren

S

S.A., sociedad anónima: spanische Gesellschaftsform, vergleichbar der deutschen Aktiengesellschaft
S.L., sociedad limitada: Gesellschaft mit beschränkter Haftung, ver­gleichbar der deutschen GmbH
saneamiento: Mängelgewährleistung, Ansprüche, wenn die Kaufsache mit Fehlern behaftet ist
segregación: Abtrennung eines Grundstücksteiles
señal: Leistung einer Anzahlung dergestalt, dass sie bei Nichterfüllung des Vertrages verloren ist; gleichbedeutend mit „arras"
separación a linderos: Mindestabstand des Baukörpers vom Nachbar­grundstück
servidumbre: Dienstbarkeit, Belastung des Grundstückes zugunsten Dritter oder anderer Grundstücke durch z.B. Wegerechte usw.
servidumbre de tránsito: Wegerecht
solar: Baugrundstück
suelo no urbanizable: Grünflächen oder Naturschutzgebiete. Bauanfra­gen haben hier praktisch keine Chance
suelo rústico: landwirtschaftliche Nutzfläche. Hier können Sie zumindest ein kleines Gebäude auf einer verhältnismäßig großen Fläche realisieren
suelo urbanizable: Bauland. Der grundsätzlichen Bebaubarkeit des Grundstückes steht eigentlich nichts entgegen
suelo urbano: städtisches Gebiet, vergleichbar der Bebauung im Innen­bereich nach deutschem Bauordnungsrecht

T
tasa: kommunale Abgabe für Erhalt der Baugenehmigung
tasa de recogida domiciliaria de basura: die gemeindliche Müllgebühr
toma de posesión: Inbesitznahme der Immobilie, die in der Regel mit Schlüsselübergabe erfolgt

U
U.T.M: die Katasternummer, bezeichnet die Nummer, unter der das Grundstück beim Katasteramt verzeichnet ist
urbanización privada: private Erschließungsgemeinschaft, meist zur Errichtung von Villenanlagen
uso: zulässige Nutzung
uso de oficinas: Nutzung als Büroraum
uso residencial: Wohngegend, auch „uso vivienda"
usufructo: Nießbrauch, das Recht auf Nutzung und Ziehung der Früchte

V
valor catastral: Kastasterwert, ähnlich dem deutschen Einheitswert
valor comprobado por la administracion: der von der Finanzverwal­tung als Grundlage für die Vermögensbesteuerung als maßgeblich ange­nommene Wert
valor real: der tatsächliche Wert

Z
zona de influencia: weiter entfernte Küstenzone, in der eine Bebauung nur eingeschränkt zulässig ist
zona de servidumbre de protección: Schutzstreifen von 100 bis 200 Me­tern, der an die unmittelbare Uferzone angrenzt und besonderen Auflagen unterliegt
zona marítimo terrestre: Meeresufer und unmittelbar daran angrenzen­der Bereich, der im öffentlichen Eigentum zu stehen hat

  Kai Derichs • C/ Antonio Martín López - "Plaza Morro Jable" Local 16 • 35100 San Fernando • Telefon: +34 - 928 77 77 23 • info@sun-world-immobilien.com